Das

GenderKompetenzZentrum

 
engagiert sich in den Bereichen Gleichstellung, Antidiskriminierung, Gender Mainstreaming, Diversity Politik sowie Gender- und Queer-Theorie. Geschlechterverhältnisse und sexuelle Lebensformen werden hierbei grundsätzlich im Zusammenhang komplexer sozialer Ungleichheitsbeziehungen und im Hinblick auf eine umfassende Gerechtigkeitsperspektive betrachtet. Dies drückt sich u.a. auch im Sprachgebrauch aus.
 
Die Besonderheit der Arbeit des GenderKompetenzzentrums liegt darin, Gleichstellung und Antidiskriminierung miteinander zu verbinden. Während traditionelle Ansätze sich lediglich auf die Gleichstellung von Männern und Frauen konzentrieren, arbeiten wir mit einem erweiterten Geschlechterbegriff, der auch Trans*gender und Intersex* einbezieht.
 
Das von uns entworfene Konzept der Queerversity stellt eine theoretische und praktische Erweiterung genderkompetenter Bildungs- und Beratungsarbeit sowie Gleichstellungspolitik dar.
 
Neben eigenständiger Forschungs- und Projekttätigkeit bietet das Zentrum Seminare, Trainings, Vorträge sowie Politik- und Organisations-Beratung zu Gleichstellung, Antidiskriminierung, Gender- und Queer-Themen an. Zu unseren Auftraggeber_innen zählen Institutionen, Vereine, Behörden, Nicht-Regierungsorganisationen, Unternehmen und Hochschulen.
 
Wir arbeiten als ein Netzwerk von Freiberufler_innen als eine Einrichtung des gemeinnützigen Vereins Gender/Queer e.V.